Blog,  Businesstagebuch,  Creative,  DIY,  Lifestyle

DIY Vision Board

Wie du in 4 Schritten ein Vision Board erstellst

Ein Vision Board ist eine Collage mit Bildern um die Ziele und Visionen im Leben zu visualisieren und sie somit greifbar zu machen.

Im „9 to 5“ Hamsterrad gefangen, wurde mir erstmals bewusst, wie schnell die Zeit vor sich her plätschert….. Auf einmal ist ein Jahr vorbei – und was habe ich in der Zeit erreicht? Nix!

Erreiche deine Ziele!

Alles fing damit an, dass ich unfassbar unzufrieden mit meiner Work-Life-Balance war. Mir wurde klar, dass ich mir mit 9 Jahren die 30-jährige Jussi komplett anders vorgestellt hatte. Wo sind denn nur all die Wünsche, Träume, Motivation, Ambitionen und vor allem mein Selbstwertgefühl geblieben? Ich war schlichtweg nicht erfüllt. Das Berufsleben stellte ich mir ehrlich gesagt anders vor….

Zeit etwas zu ändern!

Der Alltag hatte mich eingeholt. Aus der positiv-naiven Jussi ist eine schlecht gelaunte grumpy cat geworden. Auch Jonas musste darunter leiden. Ich wurde immer zickiger und habe meinen gesamten Frust an ihm ausgelassen. Ich wusste so geht es nicht mehr weiter!

Vielleicht kennst du auch das Gefühl in deinem Leben nicht das erreicht zu haben, wovon du geträumt hast. Das heißt natürlich nicht, dass jeder unglücklich und unzufrieden ist. Ich habe das Gefühl, es liegt in unserer Natur, dass wir den Drang verspüren uns ständig weiterzuentwickeln.

Wichtig hierbei ist zu wissen, in welche Richtung du dich weiter entwickeln möchtest. Es gibt unzählige Lebensbereiche und noch viel mehr Träume, an die man arbeiten kann. Deshalb ist das Visionboard der beste Weg, um diese Ziele zu definieren und sie letztendlich zu erreichen. Gönn dir eine kreative Auszeit! Du wirst sehen, wieviel Spaß es macht, sich mit seinen Träumen auseinanderzusetzen und sie visuell aufzuarbeiten 🙂

Schon als Kind und Teenie, als ich noch als Roll-und Eiskunstläuferin aktiv war, hat mein Papa mir immer gesagt: “ Justine, schreib deine Ziele auf und setzt dir eine Frist.“ So fing ich damals schon an, mir alles aufzuschreiben. Mein Ziel: Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft und unter den Top-Ten zu landen. Ich glaubte so fest daran, dass ich mich bereits in Gedanken auf der Weltmeisterschaft sah.

Ich habe den Traum gelebt, bevor er überhaupt realisiert wurde. Mein Motto: „Der Glaube versetzt Berge“. Ich war der festen Überzeugung, dass „wenn man etwas wirklich WILL, dann SCHAFFT mann es auch!“ Der Ehrgeiz trieb mich voran – bis zur Weltmeisterschaft. Der siebte Platzt ist es geworden.

Was zeigt uns das? Es funktioniert!

Irgendwo im Laufe der Jahre, ist diese Willensstärke abhanden gekommen – ziemlich doof. Ich bin mir sicher, dass du auch solche Erlebnisse hattest. Besonders als Kind sind unsere Träume groß und wir scheren uns nicht über soziale Strukturen oder andere Menschen, die behaupten es würde nicht gehen.

Geht nicht – gibt’s nicht! Nichts wie ran an die Träume – Was hast du schon zu verlieren? Es ist oft die Angst, die uns abhält. Aber jetzt mal ehrlich…wovor hast du Angst? Sind es die anderen, die über dich reden – oder die Angst kein Geld zu haben – oder die Angst verletzt zu werden,…..etc. BULLSHIT! Gehen wir jetzt mal aufs Ganze und kreieren unseren Wegweiser, damit niemand uns auf dem Weg zum Erfolg ablenken kann 🙂

Wie das Vision Board zum Erfolg führt, fragst du dich vielleicht?

Ganz einfach! Es hilft dir deine Ziele zu konkretisieren und dich dabei auf das Wesentliche zu fokussieren. Hier geht es nicht nur darum ein hübsches Plakat zu basteln, sondern vielmehr darum, dass du dir bewusst wirst, was du von deinem Leben eigentlich erwartest. Um auf Kurs zu bleiben und täglich an deine Ziele erinnert zu werden, begleitet dich das Visionboard durch deinen Tag, führt dir immer deine Ziele vor Augen, sodass deine Motivation anhält. Ob nach dem Aufstehen oder vor dem Einschlafen, auf deinem Hany oder als PC Hintergrundbild – solange du deine Ziele immer im Blick hast, bist du auf dem richtigen Weg.

Deshalb nix wie raus aus dem Unglück und rein ins Träumen!

Step 1: Vorbereiten

Ein Blatt Papier mit einem Rad des Lebens

Rad des Lebens

Wie erfüllt bin ich eigentlich?

Hast du dir diese Frage schon einmal gestellt und so richtig verinnerlicht? Du musst dir über deine Wünsche zunächst im Klaren werden, damit die Erstellung deines Vision Boards nicht in völligem Chaos versinkt.

Mach erstmal eine Bestandsaufnahme: Wo stehe ich im Leben? Wo wünsche ich mir Veränderung und was sind meine Ziele? Nimm dir hierfür genügend Zeit und höre tief in dich hinein. Bewerte zunächst jeden Bereich auf einer Skala von 1 – 10. So erkennst du schnell deine Schwachpunkte. Mein Ergebnis stelle ich dir als Orientierung kurz vor:

Liebe/Partner

Dieser Lebensbereich ist der einzige, dem ich eine 10 gebe. Das mag kitschig klingen, aber ich bin unfassbar dankbar, dass Jonas und Barney mein Leben bereichern.

Freunde/Familie

Dieser Lebensbereich bekommt eine 7 von mir, denn gerne möchte ich mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen. Das kommt of viel zu kurz.

Urlaub/Freizeit

Dieser Lebensbereich bekommt lediglich eine 3. Das liegt daran, dass Zeit und Geld für Reisen fehlen,…dabei liebe ich es zu reisen!

Sinn/persönliches Wachstum

Dieser Lebensbereich bekommt eine 6 von mir, da ich momentan stark an mir und meinen Zielen arbeite, viele Podcasts und Bücher verschlinge.

Gesundheit/Körper

Hier vergebe ich eine 8, da ich täglich Yoga praktiziere, laufen gehe und so gut es geht auf eine gesunde Ernährung achte. Die zwei Punkte Abzug gibt es für mein Gewicht – daran muss ich noch arbeiten.

Geld

Das liebe Geld: Hier vergebe ich die goldene Mitte 5. Leider verdiene ich nicht gut und Hamburg ist ein teures Pflaster. Zum Essen und gut Leben reich es.

Beruf/Karriere

Daran lässt sich arbeiten: 3. Ich habe zwar eine unbefristete Arbeitsstelle, jedoch passen mir die starren Arbeitszeiten und die mangelnde Bewegung leider gar nicht.

Umgebung/Wohnort

Hier vergebe ich eine 7. Hamburg ist eine wunderschöne Stadt und ich bin super dankbar, dass Jonas und ich hier einen Job und eine Wohnung haben. Ich träume dennoch von einer zentralen Wohnung in Winterhude oder Eimsbüttel, die unser Eigentum ist.

Bitte beachte, dass es total normal ist, nicht in allen Lebensbereichen erfüllt zu sein. Ich bezweifle sogar, dass es jemals soweit kommen wird. Selbst einer der größten Visionäre aller Zeiten war nie mit seiner Arbeit zufrieden:

„Ich habe Gott und die Menschen beleidigt, weil mein Werk nicht die Qualität erreichte, die es hätte haben sollen.“

Leonardo Da Vinci

Aber mal ehrlich: Wie langweilig wäre das Leben, wenn alles perfekt wäre? Unsere Probleme führen zu unseren Zielen – So musst du es betrachten. Ohne Probleme hätten wir keinen Grund uns in den Hintern zu treten und dem inneren Schweinehund den Kampf anzusagen 😉

Das Rad des Lebens findet ihr ganz einfach bei Google, Pinterest oder anderen online Plattformen. Ich habe mein Rad des Lebens auf Pinterest entdeckt . Hier könnt ihr ihn euch herunterladen.

Perfekt! Jetzt kennst du deine Wünsche und kannst dich auf die Suche nach passendem Material machen!

Step 2: Recherchieren

Viele Travel Bilder für ein Vision Board

Bildersuche

Jetzt kommt der FUN PART: Deine Träume auf Bildern, Motiven, Sprüchen und ähnlichem aufzufinden. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst klassisch Bilder aus Zeitschriften und Zeitungen ausschneiden oder dir geeignete Bilder aus dem Internet herunterladen und ausdrucken. Solange du diese nur für den Privatgebrauch nutzt, brauchst du dir über das Copyright keine Gedanken machen. Natürlich kannst du auch eigene Bilder, Zeichnungen und Zitate illustrieren und verwenden. Wichtig ist hierbei nur, dass die Bilder deinen Vorstellungen sehr nahe kommen und deine Phantasie anregen.

Ich habe mir alle Bilder online zusammengesucht. Insbesondere war ich hierfür auf Instagram und Pinterest unterwegs, da viele Travelbilder für meine Reiseziele auf diesen Plattformen zu finden waren. Googleln funktioniert natürlich auch immer.

Wenn ihr euch schöne Bilder ausdrucken möchtet, kann ich euch die Bilder Box im Retro Stil von Poster XXL empfehlen. Ich finde die Optik sehr ansprechen, aber das ist natürlich nur mein persönlicher Geschmack.

Step 3: Basteln

Materialien, die man für ein Vision Bord braucht

Gestaltung

Nachdem wir unsere Wünsche wissen und die passenden Bilder aufgesucht haben, können wir nun das Vision Board gestalten.

Hierfür benötigst du zunächst einen Hintergrund. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten. Ein Holzbrett, Karton, Magnetwand, ein Gitter oder schlicht und ergreifend deine Wand. du musst theoretisch noch nicht einmal deine Bilder drucken lassen, sondern kannst mit Power Point, Photoshop oder sonstigem auch ein digitales Vision Board erstellen und anschließend ausdrucken. Werde kreativ!

Ich habe ein tolles Kit bei Amazon gefunden. Es kam direkt mit einem Gitter, Klammern und der passenden Aufhängung . So musste ich lediglich die Bilder an die Gitter befestigen und an meine Wand hämmern.

Fertig ist das Visionboard!

Step 4: Leben

Jussis Visionboard

Visualisierung

YAY – Jetzt hängt dein Vision Board!

Sobald du dein Vision Board erstellt hast, benötigst du hierfür den perfekten Platz. Finde einen Ort in deiner Wohnung, wo du genau weißt, dass du es täglich siehst. Mein Tipp: Im Schlafzimmer. Dort habe ich meins hingehängt um es direkt nach dem Aufwachen und vor dem zu Bett gehen einmal anzuschauen.

Es bringt natürlich nichts ein Vision Board zu erstellen, wenn du es links liegen lässt und im Keller oder ähnlichem platzierst. Am besten geeignet ist der Flur, das Arbeitszimmer oder das Schlafzimmer. Du kannst es zusätzlich natürlich auch digitalisieren. Mach einfach ein Foto und verwende es als Display Hintergrund auf deinem Handy und Laptop. Je öfter du es dir ansiehst, desto stärker prägt es sich in dein Unterbewusstsein.

Nicht zu vergessen: Du musst dich mit deinem Vision Board auch Emotional verbinden. Die Bilder sollten ein positives Mindset in dir auslösen. Setzte deine Vorstellungskraft ein! Fühl dich in die Situationen ein – Stell dir vor du lebst gerade in diesem Traumhaus oder du hälst deinen Abschluss in der Hand. Dieses Gefühl, was du in diesem Moment hast, ist was dich zu deinem Erfolg führt.

„Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch erreichen.“

Walt Disney

Schau dir dein Vision Board nicht einfach nur an, lebe dein Vision Board 💕

Viel Spaß mit deinem Vision Board! Ich würde mich freuen, wenn du mir ein Bild oder ein Kommentar von deinem Vision Board schickst. Ich bin gespannt auf Dein Ergebnis 🙂

Meine Visionboard Bilder.
Polaroid Bilder, die an der Wand hängen. Bilder von meiner Hochzeit
Eine Collage mit vielen Bildern.

Authentic, Active and passionate! I love to spend time outside, especially with my lovely dog Barney. I try to eat healthy, stay healthy and live healthy - I try my best :-)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + zehn =